ERNÄHRUNGSPUMPEN

Ernährungsexperten in Ihrer Nähe finden:Geben Sie Ihre PLZ an 
  Bundesweites Netz
  Kostenfreie Ernährungs-Fach-Beratung, alle Qualitäts-Produkte, alle Hersteller
  1:1 Betreuung in Ihrer Nähe

Was ist eine Ernährungspumpe?

         
Eine enterale Ernährungspumpe ist ein elektrisches Gerät, mit dessen Hilfe im Rahmen einer enteralen Ernährung genau festgelegt werden kann, wie viel Nahrung in einem ganz bestimmten Zeitraum zugeführt werden soll. Sie kann sowohl für eine kontinuierliche als auch für eine intermittierende Nahrungszufuhr, bei der längere Pausen eingehalten werden, programmiert werden. Ernährungspumpen sind insbesondere in Situationen sinnvoll, bei denen es auf eine genaue Einhaltung der Zufuhrgeschwindigkeit ankommt (z.B. bei duodenaler/jejunaler Sondenlage, bei Patienten mit einem sehr empfindlichen Verdauungstrakt, bei Patienten mit einem Kurzdarmsyndrom …).

Um die Sondennahrung über eine Pumpe zu verabreichen, muss zuvor genauso wie beim Schwerkraftsystem die Flasche oder der Beutel, in dem sich die Nahrung befindet, mit einem Überleitgerät, ähnlich wie bei einer Infusion, verbunden werden. Dieses führt dann über die Pumpe zur Ernährungssonde.

Welche Vorteile haben Ernährungspumpen?

        
Die Verwendung einer Ernährungspumpe hat einige wichtige Vorteile:

  • Mit enteralen Ernährungspumpen kann die Zufuhrgeschwindigkeit sehr genau kontrolliert werden. So kann die Gefahr von Komplikationen wie zum Beispiel Durchfall, Aspiration oder Dumping Syndrom verringert werden

  • Außerdem sind die Patienten in ihrer Mobilität nicht so stark eingeschränkt, da Ernährungspumpen über einen Akku verfügen und in einer Spezialtasche mitgeführt werden können

  • Wenn die Nahrung nicht mehr fließt, weil der Nahrungsbehälter leer ist oder beispielsweise ein Schlauch abgeknickt ist, ertönt ein Alarmton. So kann zeitnah reagiert werden

Was ist bei der Auswahl wichtig?

         
Auf dem Markt werden mehrere Modelle verschiedener Hersteller angeboten. Bei der Auswahl einer Ernährungspumpe sollte man sich in erster Linie Gedanken über die eigenen Anforderungen machen und dies dann mit dem Angebot der Hersteller abgleichen. Folgende Punkte sind u.a. wichtig:

  • In welchem Bereich lässt sich die Pumpe einsetzen? Nur stationär? Nur ambulant? Oder beides?

  • Welche Funktionalitäten werden geboten? Nur Dauertropf- oder auch Bolusapplikation?

  • Wie sieht der Förderbereich der Ernährungspumpe in ml/h aus?

  • Wieviel Stunden beträgt die Akkukapazität bei gegebener Zufuhrrate und welche Mobilität wird dadurch unterstützt?

  • Welche Alarmfunktionen bzw. allgemein welche Programmiermöglichkeiten werden geboten? Wie einfach und benutzerfreundlich ist die Programmführung?

  • Ist das Display gut ablesbar?

  • Wie gut lässt sich die Pumpe reinigen?

  • Welches Zubehör ist bei ambulanter Nutzung verfügbar und wie komfortabel ist dieses? Transportrucksack? Umhängetasche? Tischständer?

  • Ist die Ernährungspumpe bei ambulanter Nutzung ausreichend leicht?

  • Wie gut lässt sich die Pumpe reinigen?

PROLIFE nutron verwendet Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu.  INFORMATIONEN  OK